Suchbegriff:
Veröffentlichungsdatum:
   

Gefundene archivierte Presseberichte für den gewählten Zeitraum (24 Stück)

10146.jpg

Entlassfeier 2018

Die Entlassfeier unserer 9. Klasse begann mit einem Abschlussgottesdienst, gestaltet von Herrn Heckert, Frau März und Herrn Arlt, und musikalisch umrahmt von Herrn Staufer und der Ukulelegruppe.
...mehr
10139.jpg

SchülerInnen der 4. Klasse besuchen die Kläranlage in Reichertshausen

Am 9.07.18 besuchten wir die Kläranlage Reichertshausen. Als wir aus dem Bus stiegen, begrüßten uns Herr Treiner und sein Kollege.
...mehr
10105.jpg

Besichtigung der Wasserversorgung Reichertshausen

Am Donnerstag, den 14.06.2018, machten wir uns, die Klasse 4a, auf den Weg zur Wasserversorgung Reichertshausen. Um 8:00 Uhr fuhren wir mit dem Bus nach Ilmberg zum Hochbehälter.
...mehr
10107.jpg

Orientierungstage der Klasse 8

Tage der Orientierung im Aktionszentrum des Klosters Benediktbeuern bei den Salesianern: Bei wohl kaum einem Schüler oder einer Schülerin dürfte einer dieser Begriffe zunächst eine konkrete Vorstellung ausgelöst haben, was damit gemeint sei. Nach drei Tagen jedoch hatte sich dies grundlegend geändert.
...mehr

23. bis 25. April 2018: Die Viertklässler der Grundschule Reichertshausen-Steinkirchen im Haus Miriam in Benediktbeuern

Im April waren unsere Viertklässler mit ihren Lehrern und Betreuern im Schullandheim zu Gast bei den Don Bosco Schwestern in Benediktbeuern.
...mehr

Ausflug ins FAIR Handelshaus

Am 8.3.2018 fuhr die Klasse 4a ins FAIR Handelshaus nach Amperpettenbach.
...mehr

Der fliegende Teppich

Am Mittwoch, den 2.5.2018, machte die ganze Grundschule Reichertshausen und Steinkirchen einen Ausflug zum Münchner Theater für Kinder.
...mehr

Klassenausflug ins Römer- und Keltenmuseum Manching

Am Donnerstag, den 03.05.2018 machten die Klassen 6a und 6b einen gemeinsamen Schulausflug ins Römer- und Keltenmuseum nach Manching, abschließend zum Geschichtsthema der Römer und Kelten. Auf dem Programm standen ein Workshop und eine Museumsführung durch die Keltenausstellung.
...mehr

Tatütata – zur Feuerwehr geht die 3a!

Am Mittwoch, den 25.4.2018, machte die Klasse 3a einen Ausflug zur Freiwilligen Feuerwehr Reichertshausen.
...mehr

Wir feiern das Lesen - Welttag des Buches 2018

Im Mai machten sich die beiden vierten Klassen auf den Weg nach Pfaffenhofen, um anlässlich des Welttags des Buches die Buchhandlung Kilgus zu erkunden.
...mehr

Yum Yum Turnier der Klassen 4a und 4b

Die letzten Wochen haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a und 4b intensiv auf das „Yum Yum“ Landkreisturnier vorbereitet. Bereits vor dem eigentlichen Yum Yum Termin am 12.04 spielten sie bereits als zwei Klassen gegeneinander, um sich optimal vorbereiten zu können.
...mehr
9965.jpg

MIO – Mobbing ist out!

MIO ist zurzeit das Motto an unserer Schule.
...mehr
9964.jpg

Schokotag in der Schule

Jahrelang schlecken wir Schokolade und haben eigentlich keine so rechte Ahnung, woher diese kommt und wie sie hergestellt wird. Dies sollte sich für die Fünft- und Sechstklässler beim Schokotag ändern.
...mehr
9990.jpg

Scheckübergabe an der Mittelschule Reichertshausen

Dass die Musikerziehung weitreichende positive Auswirkungen auf die soziale und geistige Entwicklung von Kindern und Jugendlichen hat, ist hinreichend erforscht. Deshalb geht die Musikklasse an der Mittelschule Reichertshausen im kommenden Schuljahr 2018/19 mit den neuen Fünftklassschülern in eine neue Runde.
...mehr

Baghira, Mogli und Rüsseltiere im Schultheater

In der ersten Märzwoche war es endlich soweit und 20 Schüler der dritten und vierten Klasse der Reichertshausener Theatergruppe durften, nachdem sie sich monatelang auf diesen großen Auftritt vorbereitet hatten, die Bretter, die die Welt bedeuten, betreten. Und dies sogar zweimal.
...mehr
9907.jpg

Besuch der Bibelausstellung in Ilmmünster

Bereits beim Betreten der Ausstellung durch ein Beduinenzelt betörten die verschiedensten Düfte und Gerüche wie Weihrauch, Rosenöl usw. die Sinne.
...mehr
9903.jpg

Kleines Abschlusskonzert der Orff-Rhythmus Gruppen in Steinkirchen

Aufgeregt und voller Vorfreude bereiteten die Orff Gruppen der Klasse 2b und 3b ihr Abschlusskonzert vor.
...mehr

Vorlese-Wettbewerb für Viertklässler: 2. Platz geht an Reichertshausener Grundschüler

Zehn Viertklässlerinnen und Viertklässler des Landkreises Pfaffenhofen nahmen zu Beginn der Faschingsferien am Rotary-Vorlese-Wettbewerb teil. Er fand im Festsaal des Rathauses Pfaffenhofen statt.
...mehr
9776.jpg

Theaterstück der Klasse 4b: „Wir suchen den Superstern von Bethlehem“

Am Donnerstag, den 21.12, hatte die Klasse 4b gleich zwei Auftritte: Am Vormittag gab die Klasse vor der Grundschule ihr Debüt.
...mehr

Tage der Orientierung für die 8. Klasse

Tage der Orientierung für die 8. Klasse

Gespannt fieberte die Klasse die letzten Wochen ihren Orientierungstagen entgegen. Immer wieder wurde die Frage gestellt, welche Zimmer es gibt, was es zum Essen gäbe, wo Benediktbeuern überhaupt sei und wie die Tage dort ablaufen würden. Am Mittwoch, den 22.02.2017 sollte es endlich die ersten Antworten geben. Bei strahlendem Sonnenschein vor verschneiter Bergkulisse entstiegen die Jugendlichen dem Zug, um sogleich von der Größe der Klosteranlage in Beschlag genommen zu werden. Während der Tage sollte es noch eine Führung durch Kirche und Kloster geben, um hinter die Kulissen einer solchen Einrichtung schauen zu können. Doch zunächst gab es eine Hausführung im Aktionszentrum der Salesianer um sich für die nächsten Tage hier zurecht finden zu können. Von der Rezeption ging es an der Kletterwand vorbei in die Hauskapelle, die in ihrer Schlichtheit und raffinierter Beleuchtungstechnik beeindruckte. Hier sollten abends die oft lauten und mit viel Thematik bestückten Tage in ruhiger Besinnung ausklingen. Nach der Zimmerverteilung stellten die Schüler und Schülerinnen fest, dass das ja alles wie in einem Hotel sei. Und beim anschließenden Mittagessen im Gewölbekeller verstärkte sich dieser Eindruck. Damit war sicher ein Rahmen geschaffen, der erfolgversprechende Arbeit garantierte.

 

Es ist bereits eine lange Tradition, dass die Schule die Jungen und Mädchen für sogenannte Tage der Orientierung vom Unterricht freistellt, und es Lehrkräften ermöglicht, die Klasse zu begleiten. Die Eltern tragen einen nicht unerheblichen finanziellen Beitrag, der großzügig ergänzt wird von den einzelnen Pfarreien. Auch wenn diese Tage ein Angebot der Kirche sind, so ist niemand ausgeschlossen, der dieser nicht angehört. Und damit ist jeder aus der Klasse mitgefahren.

 

Die Jugendlichen hatten sich die Themen gewählt wie „Klasse Gemeinschaft - Klassengemeinschaft", „Freundschaft - Partnerschaft - Liebe", „Loslassen - Tod". Geschickt gingen die Referenten auf diese Wünsche ein und ließen die Schüler und Schülerinnen mit erlebnispädagogischen Methoden spüren, was sich hinter solchen Themen verbarg. Ohne Leistungsdruck, ohne Noten, ohne Schulmethoden war dies ein ganz anderes Lernen. So mancher der in der Schule eher sehr still ist, fing an sich zu äußern, und mancher, der dort oft zu schnellen Antworten neigt, fing an, nachdenklich zu werden. Und für uns Lehrer zeigte sich so die Klasse von einer ganz anderen Seite, die so in der Schule nicht möglich ist. Gerade, weil solche Tage nicht Alltag sein können, sind sie so etwas Besonderes, so etwas Wertvolles. Sie tun nicht nur gut, sie sind notwendig, um die Jugendlichen auf einer anderen Ebene zu erreichen und anzusprechen und es ist erstaunlich, mit welcher Ernsthaftigkeit diese sich auf ihre selbstgewählte Thematik einlassen. Sie erlebten die in den Einheiten erarbeiteten Ergebnisse nochmals beim Spieleabend und an der Kletterwand. Sie merkten, wie notwendig Vertrauen und Absprachen sind, um ein Ziel zu erreichen. Bei aller Intensität der einzelnen Einheiten kam die Freizeit nicht zu kurz. Ob man beim vielfältigen Spielangebot im Haus blieb, oder hinaus ging in den Park, oder in das Dorf: Langweile kam nicht auf. So vergingen drei Tage wie im Flug. Es hieß Abschied zu nehmen zu einem Zeitpunkt, wo man sich gerade so gut eingelebt hatte. Aber es wird sicher einiges mitgenommen, was erst in Zukunft aufgehen und Früchte bringen wird. Oft nach Jahren äußern sich Schüler bei einer späteren Begegnung, dass diese Tage einen ganz großen und tiefen Eindruck hinterlassen haben.

 

Danke und vergelt´s Gott allen, die diese Tage ermöglicht haben, angefangen vom Küchenpersonal über die Referenten bis hin zu all denen, die finanziell sich an diesen Tagen beteiligt haben!

Georg Heckert, RL i.K. 

Drucken